Am 19.11. endete die zweite und letzte Beteiligungsrunde

Nach einem Monat Laufzeit endete am Sonntag, den 19.11.2023, auch die zweite Online-Beteiligungsrunde zur Machbarkeitsstudie. Ziel der Machbarkeitsstudie ist, die Möglichkeit für eine durchgängige Radverbindung zwischen Rüdesheim und Wiesbaden aufzuzeigen. Nach der sehr erfolgreichen Beteiligung zu Anfang des Jahres, stieß auch die 2. Online-Beteiligung auf ein hohes Interesse. Die Möglichkeit, Varianten für eine Radverbindung zu bewerten und zu kommentieren, wurde über 2000 Mal genutzt! Insgesamt wurden so 1231 positive und 647 negative Bewertungen zu den Trassenabschnitten abgegeben. Außerdem wurde 201 Mal die Möglichkeit genutzt, die Abschnitte zu kommentieren. Die Ergebnisse sind weiterhin in einer interaktiven Karte auf der Ergebnisseite sichtbar.

Die Ergebnisse zeigen, dass eine Variante nördlich der Bahntrasse in der Öffentlichkeit kritisch gesehen wird. Gründe hierfür sind die hohe Steigung, die für diese Variante teilweise überwunden werden muss sowie die fehlende Nähe zu den Ortskernen der anliegenden Kommunen. Dagegen wurden die Varianten, die sich Richtung Rhein und die Ortskerne orientieren, deutlich positiver bewertet. Kritisch gesehen werden auf den beiden Varianten die Abschnitte auf Ortsdurchfahrten, in denen keine Radverkehrsanlagen eingerichtet werden können (bspw. aufgrund fehlender Fahrbahnbreiten). In Wiesbaden wurden die beiden Varianten abseits der Bundesstraße deutlich positiver bewertet.

Die Ergebnisse werden nun durch die beauftragten Planungsbüros ausgewertet und in der Entscheidung für eine finale Vorzugsvariante einbezogen. Neben den Meldungen der Online-Beteiligung werden auch die Rückmeldungen aus Gesprächen mit den anliegenden Kommunen sowie Trägern öffentlicher Belange (bspw. der Naturschutz) berücksichtigt. Über die weiteren Planungsschritte informieren wir Sie hier auch weiterhin.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert